Aktu­el­le Arti­kel zum The­ma Arbeits­recht

Urteil im Insolenzrecht

Pfän­dung einer Abfin­dung: kon­kre­te Berech­nung

Pfän­dung einer Abfin­dung. Wie­viel darf der Schuld­ner behal­ten?

Kei­ne Ver­zugs­scha­dens­pau­scha­le im Arbeits­recht

Muss der Arbeit­ge­ber, der mit Ent­gelt­zah­lun­gen in Ver­zug ist, an einen Arbeit­neh­mer, der ihn ver­klagt, auch die Ver­zugs­scha­dens­pau­scha­le i.H.v. 40,00 € gem. § 288 Abs. 5 Satz 1 BGB zah­len? Ent­schei­dung:Das Bun­des­ar­beits­ge­richt hat sich in sei­ner Ent­schei­dung vom 25.9.2018 – 8 AZR 26/18 gegen die Anwend­bar­keit von § 288 Abs. 5 S. 1 BGB im Arbeits­recht aus­ge­spro­chen. Nach § 12 Abs. […]

BAG: Unan­ge­mes­se­ne Ver­län­ge­rung der Kün­di­gungs­frist

Eine Bespre­chung des Urteils des BAG v. 26.10.2017 zur …

LAG Kiel 2017: Ver­dachts­kün­di­gung und Anhö­rung

Will der Arbeit­ge­ber eine frist­lo­se Kün­di­gung wegen des Ver­dachts einer Pflicht­ver­let­zung aus­spre­chen, setzt dies vor­aus, dass der Arbeit­ge­ber dem Arbeit­neh­mer vor Aus­spruch der Kün­di­gun­gen zu den bestehen­den Ver­dachts­mo­men­ten ange­hört hat. Soll­te der Arbeit­ge­ber dem Arbeit­neh­mer kei­ne Mög­lich­keit geben, in einer Anhö­rung vor Aus­spruch der Kün­di­gung die Vor­wür­fe aus der Welt zu schaf­fen, ist die Ver­dachts­kün­di­gung […]

Kür­zung der Wit­wen­ren­te

Die fast 30 Jah­re jün­ge­re Wit­we wand­te sich mit ihrer Kla­ge gegen die Kür­zung ihrer Wit­wen­ren­te unter ande­rem mit der Begrün­dung, es lie­ge eine unge­recht­fer­tig­te Benach­tei­li­gung wegen des Alters im Sin­ne des AGG vor. Der ehe­ma­li­ge Arbeit­neh­mer und Betriebs­rent­ner war im Jahr 2013 im Alter von 70 Jah­ren ver­stor­ben. Die fast 30 Jah­re jün­ge­re Ehe­frau konn­te dar­auf­hin betrieb­li­che Wit­wen­ren­te […]