Urteil im Insolenzrecht

Rück­kaufs­wert einer gekün­dig­ten Rest­schuld­ver­si­che­rung

Das AG Göt­tin­gen hat in sei­ner Ent­schei­dung vom 21.01.2011 — 21 C 205/10 ent­schie­den, dass ein Rück­zah­lungs­an­spruch aus einer — durch den Treu­hän­der — gekün­dig­ten Rest­schuld­ver­si­che­rung der Insol­venz­mas­se und nicht dem ver­si­cher­ten Kre­dit­kon­to zusteht.  (ver­öf­fent­licht ZIn­sO 2011, 978)