Rechtsanwalt Verkehrsrecht Essen


Video

in 

Vorbereitung

Fragen zum Verkehrsrecht

Die 3 wichtigsten Fragen im Verkehrsrecht beantwortet von Rechtsanwalt Dirk Tholl im Video:

1. Was tun bei Verkehrsunfall
2. Kontakt mit der Versicherung
3. Schadensregulierung

Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Essen

Als Rechtsanwalt im Verkehrsrecht berate und vertrete ich Sie u. a. in folgenden Fällen

  • Abwicklung von Verkehrsunfällen

  • Abwicklung mit Versicherungen

  • Gewährleistung beim Autokauf

  • Bußgeldbescheide, Straftaten im Straßenverkehr

  • Zeugniserteilung und Zeugniskorrektur

und allen anderen verkehrsrechtlichen Sachverhalten. Hier ist für eine erfolgreiche Beratung mehr als nur allgemeine juristische Fachkenntnis gefragt.

Denn gerade im Verkehrsrecht geht es häufig um Erfahrung, Geschwindigkeit und Strategie: Durch meine langjährige Erfahrung und regelmäßige Fortbildung erreiche ich für Sie das bestmögliche Ergebnis.

0201 - 1029920 (Beratung Bundesweit)

Sie haben ein Problem im Verkehrsrecht? Ich helfe Ihnen gerne. Ich stehe Ihnen täglich zwischen 8-20 Uhr Rede und Antwort für Ihre Fragen. Rufen Sie mich an!

Rechtsanwalt Verkehrsrecht Essen

An Ihrer Seite – schnell und erfolgreich

Im Verkehrsrecht geht es zum Teil um wichtige Fristen. Daher bekommen Sie bei mir immer kurzfristig einen Termin. Im Erstgespräch erläutere ich Ihre rechtlichen Möglichkeiten und welcher Weg für Sie der Beste ist. So lassen sich mit Verhandlungsgeschick und Durchsetzungskraft viele Konflikte schon im Vorfeld einer Gerichtsverhandlung klären.

Beste Beratung durch erfahrenen Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Dirk Tholl  ist seit über 15 Jahren als Rechtsanwalt in Essen tätig. Nutzen Sie für sich diese Erfahrung aus! 

Wichtige Informationen

Am häufigsten beginnt die Arbeit des Anwalts für Verkehrsrecht direkt nach einem Unfall. Anstatt sich vor Ort zu streiten und möglicherweise in widersprüchliche Aussagen zu verstricken ist es sinnvoll, direkt oder unmittelbar nach dem Unfall direkt auf einen Verkehrsanwalt zu verweisen. Dies hilft Ihnen erhebliche Fehler zu vermeiden.

Gefahr: Schadensmanagement der Versicherer

Auch sind Sie als Unfallbeteiligter mit dem sogenannten „Schadensmanagement der Versicherer“ konfrontiert. Es ist das Bestreben der Versicherungen, so schnell und so früh wie möglich an Sie als Unfallteilnehmer heranzukommen. Damit verfolgt die Versicherung einen bestimmten Zweck.

Sie sollen als Geschädigter möglichst keinen Kontakt zu einem freien Sachverständigen, zu einem freien Mietwagenunternehmen oder zu einer freien Fachwerkstatt haben und – das ist das Wichtigste – Sie sollen keinen Kontakt zu einem Anwalt bekommen. Und so fallen Sie ziemlich schnell auf das Schadensmanagement der Versicherer herein.

Scheinversprechen

Sie rufen bei der gegnerischen Versicherung an und diese teilt Ihnen mit, Sie bräuchten sich von nun an um nichts mehr zu kümmern. Ihnen wird mitgeteilt, dass sofort ein Tieflader einen Mietwagen vorbeibringt, Ihr beschädigter Wagen werde im Gegenzug mitgenommen und zur Reparatur in eine „Vertragswerkstatt“ gebracht. Dann wird erklärt, dort werde der Wagen von einem Sachverständigen begutachtet, selbstverständlich perfekt repariert und anschließend wieder zurückgebracht.

Minderwertige Reparatur

Dies ist leider jedoch oft nicht so und entspricht nicht den Tatsachen. Oft wird der Wagen nicht in eine Fachwerkstatt gebracht, oft auch nur eine reine Karosseriewerkstatt, die zu Dumpingpreisen für eine Versicherung arbeitet um so an Reparaturaufträge heranzukommen. Ein Sachverständiger schaut sich das Fahrzeug nie an. Eventuell gibt sich ein dortiger Kfz-Meister als solcher aus. Seine Tätigkeit beschränkt sich darin nur für die Versicherung Fotos zu machen aber kein ordnungsgemäßes Gutachten zu erstellen. Bei der Versicherung sitzt ein Mitarbeiter und begutachtet dort den Schaden am Computer. Dieser gibt dann einen Reparaturweg vor, den die Werkstatt einzuhalten hat, was oft zu einer Sparreparatur führt, im schlimmsten Falle auch mit Gebrauchtteilen.

Reparatur durch Billigfirma

Davon merken Sie ja nichts und Sie werden selten dahinter kommen. Die Werkstatt vermietet Ihnen auch noch eigene Fahrzeuge, oft Vorführwagen ohne Mietwagenlizenz oder Sie erhalten einen Mietwagen einer Billigfirma. Dieser Weg führt oft dazu, dass notwendige Schadenspositionen nicht geltend gemacht werden. Wie steht es um Schmerzensgeld, Nutzungsausfall etc.

Denn die Regel der Versicherer ist klar:

Der Geschädigte soll nur das erhalten, was er geltend macht, nicht aber das, was ihm nach Gesetz und der Rechtsprechung zusteht.

TIPPS zur korrekten Schadensregulierung

Die Versicherer versuchen mit aller Vehemenz zu vermeiden, dass Sie sich als Unfallbeteiligter einen Anwalt nehmen um Ihre berechtigten Ansprüche durchzusetzen. Danach ist eigentlich klar: Ohne Anwalt geht bei einem Verkehrsunfall gar nichts. Im Falle eines Unfalls sind Sie aber zunächst auf sich alleine gestellt.

Mit den nachfolgenden Tipps können Sie jedoch schon vor Ort die richtige Weichenstellung finden:

  • 1. Unfallstelle sichern, wenn möglich sofort die Polizei und wenn nötig einen Rettungswagen rufen
  • 2. Keine Aussagen gegenüber der Gegenseite abgeben, insbesondere kein Schuldanerkenntnis
  • 3. Vor Ort nichts verändern, bevor die Polizei eintrifft, ansonsten sofort eine Skizze anfertigen oder fotografieren; daher am besten immer eine Kamera im Auto haben.
  • 4. Den Unfallberecht ausfüllen. Am besten einen solchen immer im Handschuhfach mitführen. Ansonsten notieren Sie sich den Namen des Fahrers gem. Führerschein und den des Kfz-Halters aus dem Fahrzeugschein, dass amtliche Kennzeichen sowie die Versicherungsgesellschaft und Versicherungsnummer des Unfallgegners.

Direkte Kontaktaufnahme zum Rechtsanwalt möglich!

Kontakt mit Rechtsanwalt Tholl in Essen

Zögern Sie nicht, Kontakt zu mir aufzunehmen- kostenlos und völlig unverbindlich. Aus meiner langjährigen Beratungspraxis weiß ich, dass rechtliche Probleme  auch psychische Belastung darstellen können.

Ich stehe Ihnen deshalb – als REchtsanwalt für Verkehrsrecht ind  Essen – auch kurzfristig zur Verfügung, um Sie in Ihrer persönlichen Situation zu entlasten- meine Erfahrung als Anwalt   wird Ihnen eine wertvolle Hilfe sein.

Als Ihr persönlich engagierter Berater und Fachanwalt in Essen, freue ich mich auf Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme:

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Machen Sie ihn!…

Aktuelle Rechtsprechung

aus dem Arbeitsrecht

Rechtsprechung
,

Telefonieren bei automatisch abgeschaltetem Motor

Der Betroffene soll eine Geldbuße von 40 € bezahlen, weil er vorsätzlich verbotswidrig sein Mobiltelefon als Kraftfahrzeugführer nach § 23 I 2 StVO benutzt haben soll. Diesen Vorwurf lag der Sachverhalt zu Grunde, dass der Betroffene mit…
Rechtsprechung
,

Verkehrssicherungspflicht auf einem Parkplatz

Nach dem BGH bestehen keine generellen Amtspflichten der verkehrssicherungspflichtigen Körperschaft, für ein gefahrloses „Überhangparken“ Sorge zu tragen oder vor Gefahren zu warnen. Der Eigentümer eines Audi A5 (Bodenfreiheit von…